Starker Branchenmix

Einzelhandel

Einzelhandel

Grenzenloser Einzelhandel in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec

Einkaufen in der Europastadt ist ein elegantes und abwechslungsreiches Erlebnis. Das Einkaufsambiente der Innenstadt lebt von der Vielzahl an Läden in architektonischen Prachtbauten. Großzügig angelegte Plätze sind umsäumt von kleinen Ladeneinheiten. Gemütliche Gastronomische Einrichtungen laden zum Verweilen ein. Vergangenheit und Gegenwart sind in der Görlitzer Innenstadt untrennbar miteinander verbunden, die sich daraus ergebenden Möglichkeiten kommen bei den ca. 88.000 Einwohnern der Europastadt und den ca. 370.000 Menschen im Einzugsgebiet der Region bestens an.

Die Zgorzelecer lieben die Angebotsvielfalt der Görlitzer Händler und nehmen die vielfältigen Shopping-Angebote in den Flaniermeilen hervorragend an. Die kurzen Wege in das Nachbarland Polen werden auch von vielen Görlitzern und Touristen genutzt.

Ein erklärtes Ziel der Görlitzer Stadtentwicklung ist es, die Mitte von Görlitz weiter zu stärken sowie ihren Erhalt und ihre Bedeutung als Handelszentrum nachhaltig zu sichern. Basis dafür ist das INSEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept). Eine weitere Maßnahme dabei ist die Vorbereitung eines BID (Business Improvement District) Innenstadt. Wichtige Partner sind neben der Wirtschaftsförderung der EuropastadtGörlitzZgorzelec GmbH auch der Aktionsring für Görlitz e.V. und das Handelsgremium der IHK.

Akteure vor Ort

Aktionsring für Görlitz e.V.

Ziel des Vereins ist es die Attraktivität der Innenstadt zu erhöhen. Dazu sollen gemeinsame Veranstaltungen und Werbeaktionen durchgeführt werden. Mitglieder des Vereins sind neben Einzelhändlern auch Dienstleister, Banken und Gastronomen. Aber auch Privatpersonen sind als Fördermitglieder gern gesehen.

www.aktionsring-goerlitz.de

 

Handelsgremium der IHK

Ziel des Fachgremiums Handel ist es, einen dauerhaft und konstruktiven Dialog zwischen Kommunalpolitik, Verwaltung und dem Handel der Stadt Görlitz zu führen, um die Voraussetzungen für eine positive Entwicklung für die Stadt Görlitz zu schaffen. Das Gremium setzt sich aus Händlern, Vertretern von Filialisten und Centermanagern sowohl aus der Innenstadt, als auch aus den Stadtteilen zusammen. Es vertritt keine Einzelinteressen und arbeitet parteienunabhängig.

www.dresden.ihk.de

 

Ein neues Einzelhandelszentrum für Görlitz – Das Jugendstilkaufhaus

Zu einem Kundenmagneten in der Innenstadt soll sich zukünftig das Jugendstilkaufhaus entwickeln. Das 1913 erbaute prachtvolle Haus wird aktuell aufwendig saniert und voraussichtlich 2017 als Erlebniskaufhaus hochwertige Produkte und regionale Waren anbieten.

Weitere Informationen und Kontakt zum Projektteam des Kaufhaus Görlitz finden Sie unter:

www.kaufhaus-goerlitz.eu

Die aktuelle Broschüre des Görlitzer Kaufhauses gibt es hier als Download.

 

Wirtschaftsfaktor Tourismus belebt Görlitzer Einzelhandel

Eine individuell für Görlitz erstellte Studie über den Wirtschaftsfaktor Tourismus belegt die enorme Bedeutung dieser in Görlitz wachsenden Branche für den Einzelhandel. Jährlich kommen im Durchschnitt 2,3 Mio. Besucher nach Görlitz und sorgen für einen Bruttoumsatz von rund 86 Mio. Euro. Von diesen Umsätzen profitiert der Görlitzer Einzelhandel mit rund 33 Prozent.

Quelle: dwif Studie – Gesamte Studie hier zum Download

Verkaufsoffene Sonntage 2016

An folgenden Sonntagen dürfen 2016 die Läden im gesamten Stadtgebiet von Görlitz von 12:00 bis 18:00 Uhr geöffnet haben:

  • zum Frühlingsfest: 20. März
  • zum Herbstfest: 02. Oktober
  • zum Christkindelmarkt: 11. Dezember
  • In der Innenstadt und der Altstadt anlässlich der Weihnachtsmeile: 18. Dezember
  • In Klingewalde und Königshufen anlässlich des Gewerbegebietsfestes: 08. Mai

 

Sie sind interessiert an einem eigenen Geschäft in Görlitz?

Dann erfahren Sie hier mehr: Einzelhändler gesucht

Bildquelle: Rainer Weisflog

Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen